Alexander Ferreira hatte in den vergangenen Wochen und Monaten viel zu tun. Zwei Veranstaltungen gerieten für die Teilnehmer zum Highlight der Saison 2014. Dabei gingen für die Teilnehmer lang gehegte Träume in Erfüllung: Starts im Rahmen des 24 Stunden-Rennens Nürburgring und im Rahmen der DTM am Norisring.

Das erste Tourenwagen-Revival 2009 fand im Rahmen eines VLN Laufes statt. Die Teilnehmer waren damals begeistert von der Nürburgring-Nordschleife und die Veranstalter um Alexander Ferreira vom Zuspruch der Zuschauer. Schnell war der Wunsch und die Hofffnung geboren dies auch einmal im Rahmen des 24-Stunden-Rennens am Nürburgrings tun zu könnnen. 2014 ging dieser Wunsch in endlich Erfüllung und das Tourenwagen-Revival präsentierte sich wieder mit einem tollen und interessanten Starterfeld, das nicht nur aus klassischen DTM-Rennwagen bestand. Trotzdem sollte ein DTM BMW nicht unerwähnt bleiben. Familie Löffler hatte vor Jahren einen BMW 635 CSI aus der Youngtimer-Trophy erstanden. Bei der Recherche stellte sich heraus, dass es sich um das erste Meisterauto von Volker Strycek handelte. Seit dem wurde viel Zeit in die Rückversetzung in den originalen Zustand verwendet. 2014 präsentierte sich der lange BMW auch endlich wieder im originalen Design des damaligen Gubin-Teams. „Ist das nicht der …? Ja, das ist das erste Meisterauto der DTM“ war ein oft beantworteter Satz an diesem Wochenende. Erfreulich war auch, dass nun mehr und mehr auch Fahrzeuge aus der VLN-Historie an Bedeutung gewinnen, so z.B. ein Heico Volvo 850 Turbo und ein Mazda RX3 Gr.2 mit Wankelmotor.

Kurze Zeit später unterstützte das Tourenwagen-Revival-Team mit seinen Kontakten in die Szene das Schaulaufen historischer Tourenwagen im Rahmen der DTM am Norisring. Insbesondere den Ford-Fans wurde dabei einiges geboten. Zwei Ford Sierra Cosworth, der Challenger Ford Mustang mit Jürgen Feucht am Steuer und ein Gr. 5 Zakspeed Ford Escort boten viel Abwechslung. Das Feld konnte sich sehen lassen und stellte einen Querschnitt über alle Serien dar, die seit Anfang der 70er Jahre spektakuläre Rennwagen an den Norisring brachten, sei es die Interserie, die DRM, die DTM oder ITC.