Das in diesem Jahr neu gegründete GLP-Junior Team des MSC Adenau erreichte beim 6. GLP-Lauf 2012 auf der Nürburgring Nordschleife ein weiteres Top Ergebnis. Erstmals in diesem Jahr wurde eine Veranstaltung unter trockenen, warmen und sonnigen Witterungsbedingungen durchgeführt. Es war die letzte GLP Veranstaltung der Saison 2012, die auf der Nürburgring Nordschleife stattfand.

Freitags Abends ging es wie immer mit der technischen Abnahme an der Graf-Ulrich-Halle in Nürburg los. Frisch geputzt erhielten alle Fahrzeuge des Teams rund um den Initiator des GLP Junior Teams, Jörg Ritter, die Abnahmeplakette. Die Fahrerpaarungen hatten sich im Vergleich zum letzten Lauf der Saison nicht verändert. Jörg Ritter startete wieder zusammen mit Michael Baur, Mike Löhr mit Marcel Müller auf dem VW Polo und Peter Nett wie gewohnt zusammen mit Marco Bürger auf dem BMW 330d.
Am Samstag morgen ging es dann mit der Fahrerbesprechung an der Nordschleifen Zufahrt an der Döttinger Höhe los. Das Wetter war zur Überraschung aller Teilnehmer, und dies waren beim sechsten Saisonlauf nicht gerade wenig, optimal. Man war sich einig, nach fünf Läufen im Regen hatte man sich den Sonnenschein und die trockene Piste wirklich verdient.
Um 9 Uhr begann der sechste und letzte Saisonlauf auf der Nürburgring Nordschleife. Der Polo des Junior-Teams hatte sich hohe aber auch machbare Ziele gesetzt. In den ersten sechs Runden holte das Team Löhr/Müller mit Mike Löhr als Fahrer und Marcel Müller als Koordinator so wenige Fehlerpunkte wie noch nie in dieser Saison. Ab Runde sechs wurden dann die Plätze getauscht. Marcel Müller fuhr seine erste Bestätigungsrunde ebenso stark wie Mike Löhr. In seiner zweiten Bestätigungsrunde verlief es hingegen nicht optimal, er verschätzte sich etwas in der Zeit und fuhr zu schnell über die Ziellinie. Die Bestätigungsrunde drei verlief wieder optimal mit wenigen Fehlerpunkten.
Beide Fahrer, welche im Verlgeich zu den anderen Läufen ihre Taktik etwas verbessert haben, waren zwar zufrieden, dennoch wussten Sie dass man noch etwas mehr herausholen hätte können.
Letzendlich sprang bei einem sehr starken Starterfeld ein guter 32. Platz heraus, welcher wesentlich mehr Wert war als der 29. Platz im Lauf davor. In der Rookie-Wertung wurde man nach drei mal hintereinander Position sechs nun Vierter.
Auf dem BMW 318is von Teamchef Jörg Ritter verlief es hingegen nicht so gut, sie landeten im hinteren Mittelfeld auf Platz 82. Peter Nett und Marco Bürger hatten sich sehr viele Hoffnungen auf eine Top Platzierung gemacht, mit dem Ziel in der ADAC Mittelrhein Wertung auf Platz 1 zu klettern, diese wurden aber leider zunichte gemacht, da für Sie "nur" der 29. Platz heraussprang.
In der Graf-Ulrich-Halle in Nürburg fand anschließend die Siegerehrung statt und man durfte den Rookie Pokal für Platz vier in Empfang nehmen.
Der nächste Meisterschaftslauf ist leider auch der letzter der Saison 2012, er findet am 03 Oktober im holländischen Zandvoort statt.

Fotos: Presse MSC Adenau