Der fünfte Saisonlauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring endete für Christopher Brück überaus erfolgreich. So fuhr der 31-Jährige in der SP7 Klasse souverän den Sieg heraus und sicherte sich zudem die schnellste Rennrunde. Mit diesem erneuten Top-Ergebnis auf der Nürburgring Nordschleife kann der Rennprofi aus Köln zur Saisonhalbzeit eine äußerst positive Bilanz ziehen.

Weiterlesen ...

Zum fünften Mal in diesem Jahr sicherte sich Tim Scheerbarth die Pole Positon der Klasse SP7 im Rahmen der VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Beim fünften Rennen erreichte sein Porsche 911 GT3 Cup BF nach einem unverschuldeten Unfall in der Anfangsphase zum ersten Mal nicht das Ziel.

Weiterlesen ...

Bendorf. Für Daniel Zils geht die Motorsportsaison 2016 erfolgreich weiter. So sah der Bendorfer beim fünften Lauf zur VLN Langstreckenmeisterschaft mit dem Porsche Cayman des PIXUM Team Adrenalin Motorsport auf dem zweiten Platz in der Produktionswagenklasse V5 die Zielflagge. Dem 38-Jährigen gelang es damit in der ersten Hälfte der diesjährigen VLN Saison bereits viermal auf das Podium fahren.

Weiterlesen ...

Das Team Kappeler Motorsport hat in der laufenden Saison der Langstreckenmeisterschaft Nürburgring (VLN), in der VLN Porsche Cup Klasse, mit zwei Siegen in Folge, nicht nur bei den Fans für Begeisterung gesorgt. Beim vierten Wertungslauf hatte die Truppe rund um Thomas Kappeler (Bad Saulgau) den dritten Sieg fest im Visier. Es kam anders. Das Team verfehlte den Tripple knapp und beendete das Rennen mit einem dritten Platz.

Weiterlesen ...

Der vierte Lauf der VLN-Langstreckenmeisterschaft am vergangenen Wochenende war für FH Köln Motorsport und dem Wochenspiegel Team Manthey (WTM-Racing) eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Reifenwahl hingegen war eine recht eindeutige…

Weiterlesen ...

Der vierte Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring sollte beim Blick auf den Kalender eigentlich ein sommerlicher, warmer Lauf werden. Aber, typisch für die Eifel, es wurde mal wieder komplett anders. Regen, Nebel und etwa 14 Grad über Null gaben auch den Piloten von Walkenhorst Motorsport eine richtig schwierige Aufgabe mit auf den Weg. „Das darf jetzt nicht mehr Regen werden“, meinte auch Teamchef Henry Walkenhorst nach den ersten Rennstunden.

Weiterlesen ...

  bilstein LogoBaumannLogistik 01 maxicard mbs  teichmann 01 weiss