Das VLN-Team Four Motors aus Reutlingen um den früheren DTM-Fahrer (1987-92, 35 Starts, 85 Punkte in der "alten, richtigen" DTM) Thomas von Löwis of Menar und Smudo hatte im vergangenen Jahr einen Design-Wettbewerb ausgerufen. Der Sieger steht inzwischen fest (wir berichteten mehrmals darüber). Jetzt wird das Sieger-Design des Bioconcept-Car auf Basis eines VW Scirocco 2.0 TDI für die Saison 2012 live foliert. Am 4. Februar 2012 auf der Messe WETEC in Stuttgart, am Stand des Folienherstellers HEXIS. Bereits vom 20. bis 29. Januar ist der Bio-Rocco auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin - der weltgrößten Agrarmesse - zu sehen.

Der VLN-Rennstall Four Motors aus Reutlingen - dem "Tor zur Schwäbischen Alb", zwischen Stuttgart und Ulm gelegen - setzt wie schon im Vorjahr auch in dieser Saison auf die dritte Generation eines Bioconcept-Rennwagens. Der VW Scirocco 2.0 TDI. Er verfügt über einen extrem effizienten 2-Liter-Reihen-4-Zylinder-Turbodiesel-Motor mit 240 PS Leistung und "satten", für einen Turbodiesel-Motor typischen, 450 Nm Drehmoment, die bereits ab 2000 U/min bis zu 3800 U/min anliegen. Bei einem Leergewicht von 1100 kg ergibt sich ein Leistungsgewicht von nur 4,6 kg/PS. Der Kraftstoff: Ein auf Rapsöl basierender besonders schadstoffarmer Biokraftstoff-Mix. Die Karosserie und weitere Bauteile sind aus biobasierten Materialien gefertigt. PVC-freie umweltfreundliche Latex-Folien kommen für die Optik zum Einsatz. Je nach Getriebeübersetzung des sequenziellen 6-Gang-Getriebes ist eine Höchstgeschwindigkeit von bis zu 240 km/h möglich.
Das neue Design für die Saison 2012
Mit neuem, rasanten Design geht das Bioconcept-Car von Four Motors in dieser Saison beim legendären 24h-Rennen und der VLN Langstreckenmeisterschaft auf der Nürburgring-Nordschleife an den Start. Gemeinsam mit dem Folienhersteller HEXIS hat das auf Nachhaltigkeit im Rennsport spezialisierte Team zum Design-Contest für den Bio-Rocco aufgerufen. Der Entwurf des Siegers wird nun auf der WETEC, Fachmesse für Werbetechnik, Digitaldruck und Lichtwerbung, live umgesetzt. Smudo, Frontmann von „Die Fantastischen Vier” und Fahrer des Bio-Rocco, wird dabei sein, wenn der grüne Racer sein neues Design erhält. „Als Jurymitglied des Contests war der Entwurf des Gewinners von Anfang an mein Favorit”, verrät Smudo. Foliert wird der Rennwagen von einem der besten Car-Wrapper Deutschlands, Oliver Röhler. Und auch der Designer des siegreichen Entwurfs Maik Heidner kommt nach Stuttgart.
„Wie bereits in der vergangenen Saison wird das Design des Bio-Rocco mit einer PVC-freien Folie von HEXIS realisiert”, erklärt Four Motors Teamchef Thomas von Löwis of Menar. Denn das Rennteam aus Reutlingen hat das Ziel, durch den Einsatz umweltfreundlicher Materialien und nachwachsender Rohstoffe im Motorsport direkte Anstöße für die Serienproduktion zu geben.
Entwicklungsplattform für nachhaltige Mobilität
So fährt der Bio-Rocco mit einem neuartigen, schadstoffarmen HVO-Biodiesel des Herstellers Neste Oil, der aus Raps von zertifizierten deutschen Anbauflächen gewonnen wird. Die Karosserie wurde in Zusammenarbeit mit der Hochschule Hannover entwickelt und besteht aus einem besonders leichten, mit Pflanzenfasern verstärkten Duromer. Weitere Bauteile aus Bio-Kunststoffen werden die CO2-Bilanz des grünen Rennwagens in den kommenden Wochen und Monaten weiter verbessern. Gefördert wird das Projekt Bioconcept-Car unter anderem von der „Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe“ als Projektträger des Ministeriums für Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) sowie der Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e.V. „Wir beweisen durch unser Projekt Bioconcept-Car, dass mehr Nachhaltigkeit im Rennsport und auch im Straßenverkehr möglich ist”, so Thomas von Löwis of Menar.
Zwei Bioconcept-Cars auf der Grünen Woche in Berlin
Starker Auftritt von Four Motors bei der Grünen Woche: Gleich mit zwei Bioconcept-Cars ist das Reutlinger Rennteam vom 20. bis 29. Januar 2012 in Berlin vertreten. Der Bio-Rocco ist auf dem Stand der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V., Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV), zu sehen. Sein Vorgänger, das Bioconcept-Car Mégane Trophy 2.0 dci, ist der Eyecatcher am Stand der Union zur Förderung von Öl- und Proteinpflanzen e.V. (UFOP).
Beide Wagen stehen in der Nature.tec Halle 5.2a, in der sich alles um Energiepflanzen und nachwachsende Rohstoffe dreht. "Wir sind wirklich stolz, dass unsere Bioconcept-Cars so viel Zustimmung und Beachtung finden”, sagt Four Motors Teamchef Thomas von Löwis of Menar. "Damit sind die grünen Racer perfekte Botschafter für nachhaltige Mobilität."
Reifenwechsel-Wettbewerb mit dem Team Four Motors
Wie immer bei Four Motors kommt aber auch der Spaß nicht zu kurz. Deshalb tritt das Team am Samstag, 28. Januar, und Sonntag, 29. Januar, ab 10 Uhr am Stand der FNR zum Reifenwechsel-Wettbewerb an. Wer schafft es schneller, alle vier Räder des Bioconcept-Car zu wechseln? Die Boxen-Stopp erfahrenen Teammitglieder oder jeweils zwei Herausforderer aus dem Publikum?
Das Team Four Motors leistet mit seinen Entwicklungen zu alternativen Antriebskonzepten und zum Leichtbau (einem Ur-Thema des Motorsports - ganz im Geiste des genialen Rennwagen-Konstrukteurs Colin Chapman), in der heutigen Zeit, in der selbst Rennwagen panzerartig immer schwerer werden, einen wichtigen Beitrag für den Motorsport und Kraftfahrzeugbau der Zukunft. Insbesondere was die breite gesellschaftliche Akzeptanz des Motorsports angeht.


Fotos: Four Motors

  bilstein LogoBaumannLogistik 01 maxicard mbs  teichmann 01 weiss