Manthey-Racing verzichtet auf Einsatz der Topfahrzeuge aufgrund 24h-Vorbereitung.

Mit dem 51. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen beendete die VLN Langstreckenmeisterschaft am vergangenen Wochenende ihre erste Saisonhälfte. Nachdem Lieferverzögerungen einzelner Zubehörteile einen vorzeitigen Start in der neuen Saison immer wieder verhinderten, konnte das Motorsport Team Hohaus den Nordschleifenfans beim fünften Wertungslauf des Jahres endlich ihren neuen VW Scirocco GT-R 1 präsentieren.

Beim fünften Lauf der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring war es die Mannschaft von Sesterheim Racing, die ihren positiven Aufwärtstrend fortsetzte. Im Rennen, das aufgrund von einsetzendem Regen und Hagel zwölf Minuten vor Schluss abgebrochen wurde, durften sich Dominik Brinkmann und Stefan Epp über ihren ersten Saisonsieg freuen.

Mit dem vierten Klassenrang bei den Specials bis 4000 ccm endete für das Radevormwalder race&event-Team das fünfte Rennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring. Heinz Schmersal (Wuppertal), Uwe Kolb (Bad Homburg) und der Italiener Lorenzo Rocco wechselten sich am Volant des Porsche 911 GT3 Cup ab und sorgten beim 52. race&event-Start für das 42. Top Ten-Ergebnis.

Das 51. ADAC Reinoldus-Langstreckenrennen der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring bietet ein prall gefülltes Programm für alle Renault-Fans. Während in der Klasse Cup3 rund 20 Clio-Fahrzeuge an den Start gehen und um die Punkte in der Renault Sport Speed Trophy kämpfen werden, finden außerdem auch die nächsten Saisonrennen des Renault Clio Cup Bohemia statt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen