Bendorf. Bei der 44. Auflage des ADAC Zurich 24h Rennen feierte Daniel Zils sein Comeback im BMW M235i Racing Cup. Gemeinsam mit seinen beiden Teamkollegen Norbert Fischer und Uwe Ebertz sicherte sich der Bendorfer in der hart umkämpften Klasse den dritten Platz und schaffte damit beim großen Saisonhöhepunkt auf dem Nürburgring den Sprung auf das Podium.

Weiterlesen ...

Köln. Zum dritten Mal in Serie gelang es Christopher Brück beim 24h Rennen auf dem Nürburgring in die Top10 des Gesamtklassements zu fahren. Gemeinsam mit dem Bentley Team Abt sicherte sich der Kölner bei schwierig wechselhaften Witterungsbedingungen einen hervorragenden siebten Rang. Zwischenzeitlich musste das Rennen sogar aufgrund von Starkregen und Hagel aus Sicherheitsgründen für rund drei Stunden unterbrochen werden.

Weiterlesen ...

Heusenstamm. Mit insgesamt sieben Fahrzeugen nahm das PIXUM Team Adrenalin Motorsport die diesjährige Ausgabe des ADAC Zurich 24h Rennen in Angriff. Damit stellte die Mannschaft aus Heusenstamm zugleich das größte Kontingent im Starterfeld des Eifelmarathons. Insgesamt brachte man beim härtesten Langstreckenrennen der Welt nach einer tollen Teamleistung sechs Autos erfolgreich ins Ziel. Gekrönt wurde das Wochenende zudem mit dem Sieg in der Produktionswagenklasse V4 sowie mit Podestplätzen im BMW M235i Racing Cup und in der V5.

Weiterlesen ...

Nürburgring/Barweiler. Beim 44. ADAC Zurich 24h-Rennen erzielte das NEXEN TIRE Motorsport Team den zweiten Platz in der Klasse SP 2T. In einem nervenaufreibenden Rennen, das mit der roten Flagge unterbrochen wurde, kämpfte sich das Team nach einem unverschuldeten Unfall in den Abendstunden zurück auf die Strecke und beendete das Rennen.

Weiterlesen ...

Ziel erreicht: Mario Farnbacher hat bei seinem zweiten Start beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring die erhoffte Top-15-Platzierung erreicht. In einem nervenaufreibenden Rennen, das von schwierigen Bedingungen gekennzeichnet war, fuhr Farnbacher den 15. Rang nach Hause und konnte damit den Sieg in der hart umkämpften SP7-Klasse erobern.

Weiterlesen ...

Sternstunde in der Eifel: Mercedes-AMG hat beim denkwürdigen 44. ADAC Zurich 24h-Rennen mit einem Herzschlag-Finale einen Vierfach-Triumph gefeiert. Das AMG-Team Black Falcon mit der Startnummer 4 in der Besetzung Bernd Schneider, Maro Engel, Adam Christodoulou und Manuel Metzger triumphierte nach 3.400,65 Kilometern mit gerade einmal 5,697 Sekunden Vorsprung und führte nach 24 aufregenden Stunden ein Quartett von gleich vier Mercedes-AMG GT3 an. In einem famosen Schluss-Spurt überholte Maro Engel erst in der letzten Runde den bis dahin führenden Christian Hohenadel im HTP-Mercedes-AMG GT3 mit der Nummer 29 mit einem harten Manöver auf der GP-Strecke und brachte dann den knappsten Sieg in der 47-jährigen Geschichte des Rennens auf den letzten 23 Kilometern nach Hause. Hohenadel und seine Teamkollegen Christian Vietoris, Marco Seefried und Renger van der Zande mussten sich mit Platz zwei begnügen.

Weiterlesen ...

Die rote Flagge kam um 16:20 Uhr: Knapp 50 Minuten nach dem Start zum ADAC Zurich 24h-Rennen musste die Rennleitung den Langstreckenklassiker mit der roten Flagge unterbrechen. Einsetzender Starkregen und Hagel verwandelte die Strecke in wenigen Minuten stellenweise in eine Rutschbahn. Nachdem die Startphase auf trockener Strecke absolviert wurde, rutschten die auf Slicks gestarteten Fahrzeuge dabei reihenweise von der Piste. Stellenweise bildeten die Boliden einen regelrechten Stau, da auf der spiegelglatten Nordschleife nicht an ein Weiterfahren zu denken war.

Weiterlesen ...

Das Porsche-Werksteam Manthey Racing hatten einen schwierigen Start in das 24-Stunden-Rennen auf der legendären Nürburgring-Nordschleife. Während der Österreicher Richard Lietz im 911 GT3 R mit der Startnummer 912 nach einer Stunde auf Platz 14 liegt, schlug der Brite Nick Tandy mit dem Schwesterauto bereits in der zweiten Runde in die Leitplanken ein.

Weiterlesen ...

  bilstein LogoBaumannLogistik 01 maxicard mbs  teichmann 01 weiss