Daniel Zils

Beim Auftaktrennen zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring konnte Daniel Zils mit Adrenalin Motorsport in der Produktionswagenklasse V5 einen überzeugenden Sieg feiern. Der Bendorfer erarbeitete sich dabei gemeinsam mit seinen beiden Teamkollegen Christian Konnerth und Norbert Fischer einen Vorsprung von über drei Minuten auf die Konkurrenz. Im BMW M235i Racing Cup belegte Zils im ersten Rennen der neuen Saison den fünften Platz.

Cayman

Mit einem lupenreinen Start-Ziel-Sieg sind Claudius Karch und Ivan Jacoma in die VLN-Saison 2017 gestartet. Bei strahlendem Sonnenschein und kühlen Temperaturen holte sich das Duo im Zimmermann-Cayman mit einer Runde Vorsprung den Sieg. „Es war heute einfach alles perfekt: Das Auto, das Team und die gesamten Umstände“, freute sich der Mannheimer Claudius Karch nach dem erfolgreichen Rennen.

Mit dem zweiten Gesamtrang beim Saisonauftakt zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Nürburgring konnte Christopher Brück zu einem historischen Erfolg für Bentley Motorsport beitragen. Noch nie zuvor gelang es der britischen Traditionsmarke einen Podiumsplatz in Europas erfolgreichster Breitensportrennserie zu erzielen. Für den Kölner war es somit ein perfekter Start in die neue Motorsportsaison.

Beim ersten Lauf der VLN-Saison 2017 feierte Marco Seefried seinen Einstand im BMW M6 GT3 von Falken Motorsport. Trotz des 188 Wagen starken Teilnehmerfeldes lieferte der 41-Jährige ein fehlerfreies Rennen ab und konnte sich am Ende den 16. Gesamtrang sichern.

Am kommenden Wochenende steht für Christopher Brück der Saisonauftakt zur VLN Langstreckenmeisterschaft auf dem Programm. Für den Bentley-Piloten aus Köln beginnt damit gleichzeitig auch die Vorbereitung auf das internationale ADAC Zurich 24h Rennen auf dem Nürburgring. Zum Saisonstart wird sich Brück das Cockpit des Bentley Continental GT3 mit Nordschleifenspezialist Christer Jöns und Ex-ADAC GT Masters Pilot Jordan Lee Pepper teilen.

Porsche Cayman

In der Saison 2017 wird Daniel Zils wieder für Adrenalin Motorsport ins Lenkrad greifen. Der Bendorfer bestreitet alle neun Läufe zur VLN Langstreckenmeisterschaft sowie das 24h-Qualifikationsrennen und das 24h Rennen für die Mannschaft aus Heusenstamm. Bei den einzelnen Rennveranstaltungen wird Zils dabei parallel auf zwei Fahrzeugen an den Start gehen.

Genau eine Woche vor dem Start der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring in ihre 41. Saison, der 63. ADAC Westfalenfahrt am 25. März 2017, sind insgesamt 187 Fahrzeuge* in der weltweit größten Breitensport-Rennserie eingeschrieben. Das sind 32 Einschreibungen mehr als zum gleichen Zeitpunkt 2016.

Das Wochenspiegel Team Monschau (WTM-Racing) testete zwei Tage mit dem neuen Wochenspiegel-Ferrari 488 GT3 in Misano (Italien). Mehr als 100 Runden drehte das WTM-Fahrerquartett – Georg Weiss, Oliver Kainz, Jochen Krumbach und Mike Stursberg – bei guten äußeren Bedingungen auf der italienischen Rennstrecke.

Das PIXUM Team Adrenalin Motorsport wird die Saison 2017 mit einer noch größeren Fahrzeugflotte bestreiten. So setzt die Mannschaft aus Heusenstamm beim Saisonauftakt der VLN Langstreckenmeisterschaft insgesamt zehn Autos ein und ist damit noch einmal deutlich breiter aufgestellt als in den Jahren zuvor. Über die Saison hinweg ist der Einsatz von acht bis zehn Fahrzeugen pro Rennen vorgesehen.

Rent2Drive-racing macht den nächsten Schritt. Nachdem man im Jahr 2016 sehr erfolgreich in den VLN-Klassen VT2 und SP6 unterwegs war, wird man sich im Jahr 2017 auch verstärkt der Klasse SP7 widmen.